Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    traurigundmuede

    - mehr Freunde


Letztes Feedback


http://myblog.de/mylifemylovemytruth

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
mein Pferd - mein Leben, meine Katze - meine Seele

In meinem Leben gibt es genau 2 Lebewesen, die ich über alles liebe. Mein Pferd Comanchi und meine Katze Filou. Meine Katze merkt nach genau 1 Sekunde, dass es mir nicht gut geht. Er kommt zu mir und legt sich auf mich, er weicht mir nicht mehr von der Seite bis ich aufhöre zu weinen. Er ist mein Seelenverwandter und meine Laune spiegelt sich in seinen Augen wieder. Ich habe ihn seit 7 Jahren und kann mir nicht mehr vorstellen ohne ihn zu leben. Jede Nacht wenn ich schlafe liegt er bei mir, jede Minute begleitet er mich und jeden Tag bringt nur er alleine mich zum Lächeln. Ich liebe ihn. Wenn ich meiner Mutter erzähle, dass ich was mit Freunden mache, gehe ich in Wahrheit in den Stall. Ich habe noch nie so ein stures und eigenwilliges pferd gesehen. Mein pferd. Er ist ein Haflinger und begleitet mich seit 4 Jahren. Wenn ich zu ihm komme whirrt er mir aufmunternd entgegen. Sobald wir zusammen sind, vergesse ich einen Augenblick meine Sorgen und bin ganz frei. Er ist immer aufmerksam und lieb. Immer wenn wir den Rehen hinterher hetzen habe ich so ein erfülltes Gefühl. Meine beiden Lichtblicke <3 Eure Leonie
5.8.14 22:16
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Andreas / Website (6.8.14 09:28)
Oh, das ist wunderschön. Zu Katzen habe ich eine ähnliche Beziehung. Mein Kater "Fell" war so großartig. Manchmal wollten wir beide gleichzeitig auf den Computerstuhl und haben ein Wettrennen gemacht. Wenn er verloren hat ist er schimpfend weggegangen. Und er vertreibt böse Träume und Geister. Ich habe ihn echt geliebt. Mittlerweile mag ich auch Hunde gern, wenn sie bellend angelaufen kommen. Sie sind mehr auf Menschen fixiert, spielen gerne. Zu Pferden habe ich leider nicht so eine Beziehung; aber ich glaube schon dass reiten irgendwie Freiheit bedeutet. Liebe Grüße!


Leonie (6.8.14 09:58)
Also ich habe sehr viele Tiere darunter auch Hunde, Schlangen, Vögel, Hasen und vieles mehr ( wir haben eine Art Bauernhof) aber meine Beziehung zu meiner Katze ist unendlich, wir verstehen uns obwohl wir uns nicht verstehen.
Wenn er nicht da ist, fehlt ein teil von mir… Es ist schwer zu erklären was ich in seiner Nähe fühle, aber es ist gut.
Ich mache so etwas wie eine gemeinsame Therapie mit meinem Pferd. Er wurde früher misshandelt und hatte anfangs kein Vertrauen zu mir. Und jetzt? Dieses pferd ist wertvoll sehr wertvoll, manche Menschen versuchen verzweifelt pferde zu verstehen und zu zügeln. Aber wenn man genauso fühlt und genau das durchmacht was das Pferd durchmachen musste, wirft das eine ganz andere Blickrichtung auf die Gefühle des Pferdes. Und so haben wir uns gegenseitig aufgebaut soweit dass er mich ohne weiteres ohne Sattel auf ihn lässt wo man vor 4 Jahren nicht hätte dran denken können, er beschützt mich. Wir haben beide unsere Fehler, aber akzeptieren Sie. Er ist ein wundervolles Pferd und unersetzbar.


Andreas / Website (6.8.14 14:37)
Ja, das ist wundervoll. Beziehungen zu Tieren sind immer anders als zu Menschen, weil sie mit ganz wenigen Ausnahmen nicht lügen können. Sie sind ehrlich, und sie vertrauen schnell und lieben oft bedingsungslos. Be-was? Bedingungslos! Oben habe ich Müll geschrieben: ich liebe Hunde wenn sie NICHT gerade bellend angelaufen kommen - dann gehen sie mir sowas von auf die Nerven. Du bist eine Pferdeflüsterin. Wie perfekt ist das denn? Liebe Grüße!


Leonie (6.8.14 14:51)
Das sind wahre Worte die du da schreibst.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung